Website Logo

Grossanlage entsorgt Abfälle vollautomatisch

Begin: 22.05.2019
Grossanlage entsorgt Abfälle vollautomatisch

Al Nisr Publishing hat das Druckzentrum bei Dubai durch eine voll automatisierte Entsorgungs- und Verdichtungsanlage ausgerüstet. Mit dem Mechanik- und Software-Engineering war die Hunkeler Systeme AG beauftragt. Druckmakulatur, Schneideabfälle, Restrollen und Rollenhülsen, Holz, Aluminiumdruckplatten sowie Kunststofffolien werden sortenrein in sieben stationären Pressen verdichtet.

In einem Druckzentrum ausserhalb der Stadt Dubai produziert Al Nisr Publishing Zeitungen und Akzidenzdruckerzeugnisse im Coldset- und Heatset-Verfahren. Die Produktionen verursachen grosse Mengen unterschiedlichster Abfälle. Druckmakulatur, Schneidrückstände einer Schneidetrommel, Restrollen und Rollenhülsen der Druckmaschine, Holzpaletten, Aluminiumdruckplatten und Kunststofffolien werden, nach Sorten getrennt, über eine voll automatisierte Grossanlage entsorgt und verdichtet.

Vollautomatisch bis in den Container
Geplant, konzipiert und installiert hat die Grossanlage das Schweizer Engineering-Unternehmen Hunkeler Systeme AG. Im Auftrag
waren neben dem gesamten mechanischen Aufbau ebenso die Entwicklung der Schnittstellen zu lasergesteuerten Fahrzeugen
(LGV: Laser Guided Vehicle) enthalten. Von der Übernahme der Abfälle an den jeweiligen Produktionssystemen bis zum Abfüllen
der unterschiedlichen Materialien und Wertstoffe in Container arbeitet das Entsorgungs- und Verdichtungssystem vollautomatisch.
In keinem Moment greift das Personal manuell in den Entsorgungsprozess ein.

Für jedes Material das richtige Förderprinzip
Um die unterschiedlichen Materialien und Wertstoffe so effizient wie möglich zu entsorgen, findet das jeweils geeignete Förderprinzip Anwendung: Transportbänder übernehmen an der Druckmaschine die Makulatur; an der Schneidetrommel werden die
Schneiderückstände über pneumatische, im Unterdruck arbeitende Absaugtechnik aus dem Produktionsbereich entfernt; Aluminiumdruckplatten, Restrollen und Rollenhülsen, Holzpaletten und Folien werden in Mulden über LGV abtransportiert. Selbst unbedrucktes und bedrucktes Papier wird getrennt entsorgt.

Immer über die entsorgten Mengen informiert
Sieben stationäre Pressen verdichten das Material und übergeben es an mobile Container, die ihrerseits mittels Lkw an die jeweilige Recycling-Stelle transportiert werden. Den sieben Pressen stehen zehn Container gegenüber. Dadurch bleiben das Befüllen mit den
Abfällen und die Produktion im Nonstop-Betrieb gesichert. Von jedem der Container wird das Gewicht ermittelt. Es ist immer bekannt, welche Mengen von welchem Material Al Nisr Publishing an einen Recycling-Dienstleister liefert.

Absaugtechnik im Unterdruck arbeitet effizient
Die Absaugtechnik, die an die Schneidetrommel angeschlossen ist, arbeitet nach dem bewährten Unterdruckprinzip. Der Ventilator ist am Ende des Systems angeordnet. Dank eines Betriebs mit geschlossenen Laufrädern wird gegenüber einer Anlage, die im Überdruck arbeitet, ein höherer Wirkungsgrad erzielt. Zudem bleibt gesichert, dass der Papierstaub durch die Sogwirkung vollständig
in das Filtersystem geleitet wird und nicht in die Arbeitsumgebung treten kann. Die vom Staub gereinigte Transportluft wird über
einen Kanal zurück in die Produktionsräume geleitet. Alle Entsorgungs- und Verdichtungskomponenten sind über eine sichere Verbindung mit der Service-Stelle der Hunkeler Systeme AG vernetzt. Die Service-Techniker können stets auf die Steuerung zugreifen und das Bedienpersonal bei Al Nisr Publishing im  Bedarfsfall unterstützen.

Seit 35 Jahren auf dem Markt
Al Nisr Publishing ist ein Verlagsunternehmen, das seinen Hauptsitz in Dubai hat. Das Unternehmen wurde 1984 gegründet und
übernahm ein Jahr später den Zeitungstitel Gulf News von seinem früheren Besitzer und Gründer. Neben der Zeitung Gulf News gibt
Al Nisr Publishing gemäss eigenen Angaben rund zehn weitere Publikationsorgane heraus.