Website Logo

Banky Foiben’l Madagasikara

Begin: 30.11.-1
Banky Foiben’l Madagasikara

Die Banky Foiben’l Madagasikara rüstet ihre sechs Niederlassungen durch neue Vernichtungsanlagen aus. Die Hunkeler Systeme AG präsentierte ein überzeugendes Konzept und entschied die Ausschreibung für sich.


Die Banky Foiben’l Madagasikara (BFM), die Zentralbank des Inselstaats Madagaskar, hat bei der Hunkeler Systeme AG sechs
Linien für das Vernichten von Banknoten bestellt. Die Bank wird die Linien im nächsten Frühjahr in sechs Niederlassungen, die über
die Insel verteilt sind, installieren. Damit wechselt die BFM von der zentralen zu einer dezentralen Banknotenvernichtung. Sie wird
bei der Sicherheit gewinnen und zugleich erheblich Kosten einsparen, weil die Transporte von den sechs Niederlassungen in die
Zentrale in der Hauptstadt Antananarivo entfallen.

Das System musste in kleinen Räumen installiert werden können. Ein automatischer Zerkleinerungsvorgang mit einer einstufigen
Zerkleinerung und einer Partikelgrösse auf Sicherheitsstufe P4 war gefordert. Das Konzept, wie es von der Hunkeler Systeme AG entwickelt wurde, überzeugte in allen Punkten. Neben dem hohen Automationsgrad und der kompakten Bauweise war das sehr interessante Qualitäts-Preis-Verhältnis ein massgebendes Argument, warum sich die BFM für die Hunkeler Systeme AG entschied.